Bezirksgemeinden

CDU Betzingen

Uwe Alle

Vorsitzender

CDU NORD-OST

Barbara Ziegler

Vorsitzende

CDU NORD-WEST

Sylvia Gaiser

Vorsitzende

CDU Gönningen-Bronnweiler

Ulrich Leuthe

Vorsitzender

Gerda Koppi

Kreisvorsitzende Senioren-Union

07121-66805
gmkoppi@gmx.de

Mit Mut und Erfahrung Zukunft gestalten. Dies ist der Anspruch, mit dem wir Politik machen und als Ältere inmitten der Gesellschaft tätig sind. Die Senioren-Union der CDU engagiert sich für eine menschliche und solidarische Gesellschaft - Generationen übergreifend - für Alt und Jung.
Eine menschliche Gesellschaft heißt gleichberechtigte politische und gesellschaftliche Teilhabe aller Bürgerinnen und Bürger. Das ist in Zeiten des demografischen Wandels und manchen Jugendwahns keine Selbstverständlichkeit.
Wir stellen uns der Herausforderung. Mit Lebenserfahrung, Kompetenz, Tatkraft und Dialogbereit-schaft. Denn Senioren sind ein Gewinn für die Gesellschaft. In diesem Sinn zu wirken und unsere Meinung in der öffentlichen Debatte deutlich zu machen - das gehört zu den Zielen und Aufgaben der Senioren-Union. Im Dialog der Generationen vertritt die Senioren-Union die Anliegen der älteren Generation. Sie macht Politik mit älteren Menschen für ältere Menschen und Jüngere.
Die Senioren-Union trägt dazu bei, dass sich die Älteren in Deutschland als selbstbewusste Generation präsentieren, so dass auch die heute Jungen ihr späteres Leben aktiv und selbstbestimmt, mit Lebensfreude und Gemeinsinn führen können. Herzlich willkommen bei dieser beispielhaften Pionierarbeit.

Silke Kurz

Kreisvorsitzende CDU Frauen-Union

Wir wollen gleiche Chancen für Frauen in Familie, Beruf und Politik. Wir fordern die Anerkennung der unsichtbaren Arbeit in Familie und Ehrenamt, die bisher hauptsächlich von Frauen geleistet wird.
Gesetzliche Regelungen wie der Gleichstellungsartikel 3 GG geben nur den Rahmen vor, reichen allein aber nicht aus.
Wenn wir wollen, dass in unserer Gesellschaft die Erfahrungen und Kompetenzen der Frauen eine wichtige Rolle spielen sollen, dann müssen mehr Frauen unsere Mitstreiterinnen sein, müssen mehr Frauen auch in der Politik Verantwortung übernehmen.
Politik für mehr Gleichberechtigung ist für uns kein Selbstzweck. Frauen bringen eben andere Erfahrungen aus ihren Lebenszusammenhängen ein.
Wenn wir die Vielfalt der Lebenswelten und der Lebenspläne anerkennen, haben Wahlfreiheit und Partnerschaft Vorrang vor festgeschriebenen Leitbildern.
Wir wollen, dass für Frauen wie für Männer Familienleben und außerhäusliches Engagement möglich werden. Beruf und Familie müssen guten Gewissens miteinander verbunden sein. Wir wollen, dass Frauen und Männer Familie leben können.

Dr. Gerd Gaiser

Kreisvorsitzender CDU Mittelstands- u. Wirtschaftsvereinigung

gerd.gaiser@web.de

Die Mittelstandsvereinigung der CDU/CSU – der auch viele Nicht-Parteimitglieder angehören! – schafft für den Mittelstand den notwendigen Rahmen. Mitglied kann werden, wer mit den Grundwerten der Partei übereinstimmt. Die Mittelstandsvereinigung der CDU ist bundesweit auf Orts-, Stadt- und Kreisebene aktiv vertreten.
Rund zwei Drittel der Bevölkerung zählen sich zum Mittelstand, Unternehmer, Landwirte, Handwerker, Kaufleute und Verwaltung.
98% aller Betriebe können als mittelständische Unternehmer bezeichnet werden. 67% aller Arbeitnehmer sind in mittelständischen Unternehmen beschäftigt. 90% aller Auszubildenden finden hier ihre Lehrstelle.
57% des privaten und 50% des gesamten Bruttoinlandsproduktes werden von kleinen und mittleren Unternehmern erstellt. 50% des Umsatzes der gesamten Wirtschaft werden in diesem Bereich erzielt. 41% aller Investitionen der Wirtschaft führen mittelständische Unternehmer durch.
In der MIT treffen Sie Menschen, die die gleiche Sprache sprechen, die gleiche Probleme haben und bereit sind, ihre eigene Zukunft mitzugestalten!
Wir treten ein für mehr Mitwirkungsrechte der Mittelständler in allen Bereichen von Staat und Gesellschaft.

Bundestagsabgeordneter Wahlkreis Reutlingen

Michael Donth

Mitglied des Deutschen Bundestages

Bundestagsabgeordneter für den Wahlkreis (289)