CDU schlägt 20-Punkte Karte für ÖPNV-Nutzer vor

Die RSV wird gebeten, die Einführung einer 20-Punkte Karte als zusätzliches Angebot für die ÖPNV-Nutzer vorzubereiten und dem Gemeinderat vorzustellen.

Begründung:
Das neue Buskonzept enthält viele zusätzliche Angebote für die ÖPNV-Nutzer. Es gibt ja bereits das 365 Tage Ticket, zusätzlich soll die Attraktivität erhöht werden durch die Einführung einer 20-Punkte Busfahrkarte, die übertragbar ist für verschiedene Nutzer. Das macht es auch möglich, dass Familien durch eine solche Punktekarte den Bus zu günstigen Preisen nutzen können und mehrere Familienmitglieder das Angebot bei Bedarf wahrnehmen können. Ein Jahresticket ist für sogenannte Wenigfahrer meist uninteressant, trotzdem besteht in verschiedenen Situationen der Reiz auch einmal die Vorteile des Busverkehrs zu nutzen.
Die Einführung dieser Punktekarte wird die Nutzungsmöglichkeiten erweitern auf einen größeren Personenkreis und damit die Attraktivität unseres ÖPNV noch weiter steigern.

« CDU Aufruf zum 3000 Bäume-Programm CDU Lässt grünen Daumen spielen »