Sanierung oder Neubau?

Die CDU Fraktion im Reutlinger Gemeinderat hat sich intensiv mit den Aspekten einer weiteren Sanierung des Reutlinger Rathauses auseinandergesetzt. Für die Mitarbeiter kann ein weiterer Aufschub aus gesundheitlichen Gründen schon lange nicht mehr zugemutet werden.
Es stellt sich aber die Frage, ob die zu erwartenden Millionen für die Schadstoffsanierung sinnvoll und
im Hinblick auf gesunde und zeitgemäße Arbeitsplätze nicht zum Fenster hinausgeworfen sind. Die bisherigen Sanierungen von Tiefgarage und Verwaltungsbereichen, Feuertreppen und vieles sind und bleiben Stückwerk in haushaltsknappen Zeiten.
Die CDU Fraktion plädiert für ein rasches Handeln, zumal es mit dem Postareal und einem Neubau an anderer Stelle in ökologischer Ständerbauweise, sinnvolle Alternativen gibt, die auf nicht wesentlich
höheren Kosten auslaufen, zumal auch die Energiebilanz sich deutlich verbessern würde. Und die
Bürgerbüros würden weiterhin in zentraler Innenstadtlage ihren Platz finden. Diese hätten nach
vielen anderen Planungen auch im ehemaligen Gebäude der BW-Bank untergebracht werden können.

« Billiger parken in CORONA-Zeiten Sicherung Gebäude Oberamteistraße 32 »