Dauerthema Sauberkeit in der Stadt


Die CDU Fraktion beantragt die Gewährleistung von sauberen und hygienischen Verhältnissen in der Gartenstraße an den Bushaltestellen, vor den Geschäften und am Planie-Cineplex-Kino-Center.
Dazu ist es weiterhin dringend erforderlich, so schnell wie möglich Toilettenanlagen in der Gartenstraße zu errichten. Vorübergehend bis zum Bau von Toilettenanlagen kann dies mit mobilen Anlagen überbrückt werden. Ebenfalls wird beantragt, dass nochmals geprüft wird, ob der Bordstein am Eingangsbereich des Kinos abgesenkt werden kann.
Die CDU begründet ihren Antrag mit einer gemeinsamen Besichtigung mit Anwohnern, bei der festgestellt wurde, dass im Bereich der Bushaltestellen, aber auch an den Geschäften, Banken und im Bereich des Cineplex-Kinos unhaltbare hygienische Verhältnisse vorliegen. Insbesondere nicht einsehbare Stelen werden immer wieder als "öffentliche Toiletten" missbraucht.
Deshalb ist es dringend erforderlich hier für Busbenutzer, Busfahrer und Einkäufer so schnell als möglich Abhilfe zu schaffen.
Die Absenkung des Bordsteins vor dem Eingangsbereich des Kinos ist für Rollstuhlfahrer, wie dies vor dem Umbau der Gartenstraße der Fall war, dringend erforderlich. Es kann nicht sein, dass man behinderten Menschen den Zugang zu einer Kulturveranstaltung unnötig erschwert. Diese Absenkung kann mit relativen geringem technischen Aufwand erfolgen. Dann können Rollstuhlfahrer aus Reutlingen und den Einrichtungen der Umgebung von Reutlingen wieder unkompliziert zu Kinobesuchen nach Reutlingen kommen.

« CDU für Straßenbenennung im Baugebiet "Blue Village" Herzlichen Glückwunsch Friedrich Merz »