Lockerungen

Die Auswirkungen der Corona-Krise auf die Gastronomie sind enorm und die Umsatzeinbußen können in den wenigen Wochen nach dem Lockdown nicht ausgeglichen werden. Deshalb soll auf Antrag der CDU-Stadtratsfraktion eine geeignete Überdachung und vorübergehende Einhausung mit geeigneter Heizung genehmigt werden. Es gibt mittlerweile Heizungsanlagen mit Infrarotstrahlern, die einen geringeren Energiebedarf haben.
"Wir müssen die Gastronomie in Reutlingen auch in den nächsten Monaten unterstützen" sind sich die CDU Stadtverbandsvorsitzende Gabriele Gaiser und der langjährige Stadtrat Andreas vom Scheidt einig, denn die Bürger wollen im Herbst und Winter, wenn ja auch die Grippezeit beginnt, sicher nicht gerne in geschlossenen Räumen zusammenkommen. Wir sollten deshalb den Gastronomen die Möglichkeit erhalten, mit unkonventionellen Maßnahmen den Betrieb und ihre Existenz zu sichern.
Die CDU-Stadtratsfraktion stellt deshalb den Antrag an die Stadt Reutlingen, Unterstützung durch eine befristete Genehmigung dieser vorübergehenden Einhausungen zu geben.

« CDU Infostand vor der Marienkirche Vom Rettungswagen ins Landesparlament »