Christlich Demokratische Union 

Deutschlands
   Startseite Kontakt Impressum Sitemap Suche
 
 Pressedienst
 Aus den Verbänden
 CDU intern
 Veranstaltungen
 eMail-Infodienst


Meldung vom 29.11.15

Eninger CDU wählt Ehrenvorsitzenden


Die Jahreshauptversammlung der Eninger CDU am 11.11.2015 war von einer besonderen Wahl gekennzeichnet. Walter Rosenfelder, Mitbegründer des Ortsverbandes und auch dessen Gründungsvorsitzender wurde nicht nur für 50Jahre Mitgliedschaft in der CDU geehrt, sondern auch Einstimmig und unter tosendem Applaus zum Ehrenvorsitzenden der Eninger CDU gewählt.


Anfang der siebziger Jahre des letzten Jahrhunderts hat er mit anderen Visionären den Ortsverband gegründet. Seither ist die CDU eine wichtige und treibende Kraft in Eningen und hat den modernen, lebenswerten Ort wie wir ihn heute kennen, maßgeblich mit geprägt.

 

Im Verlauf der Sitzung wurde Winfried Baumann zum Ortsvorsitzenden wiedergewählt, ebenso seine Stellvertreter Oliver Göder und Dr. Joachim Sabieraj, der gleichzeitig die Pressearbeit weiterführt. Zum neuen Stellvertreter wurde Gemeinderat Cliff Werz gewählt. Schatzmeisterin ist weiterhin Katalin Simon. Neue Beisitzer sind nun Marcus Grupp und Eckhard Hennenlotter.

Als Kassenprüfer bestätigt wurden Wolfgang Zipperer und Günther Fahrbach.

Für langjährige Zugehörigkeit geehrt wurden:

10 Jahre: Katalin Simon, Karin Fuß, Jürgen Fuß, Alfred Zawadski

15 Jahre: Rainer Hawel, Lars Ullrich, Monika Weller, Florian Weller

20 Jahre: Bernd Leonhardt

50 Jahre: Walter Rosenfelder

Zum anschließenden Essen der traditionellen Martinsgans durfte Winfried Baumann unseren MdL Karl-Wilhelm Röhm begrüßen. Röhm berichtete über die Vorbereitung zur Landtagswahl 2016. Guido Wolf, so Röhm, etabliert sich immer stärker als Spitzenkandidat und als bessere Alternative zum jetzigen Amtsinhaber. Die Redegewandtheit, Kompetenz und der Auftritt von Wolf überzeugen auf der ganzen Linie, während der jetzige Amtsinhaber immer häufiger mit Unkenntnis und offensichtlicher Interesselosigkeit „glänzt“. Es wird höchste Zeit, so Röhm, Rot-Grün abzulösen, bevor es mit unserem Bundesland noch weiter abwärts geht. Die Bürger wollen den Regierungswechsel im Jahr 2016.







zurück zurück zur Übersicht
Linie

Linie
Seite drucken